Pfeil nach oben

Ambivalenzen im Coaching

Häufig stehen Ambivalenzen im Mittelpunkt eines Coachings, z. B. verbunden mit der neuen Rollen als Führungskraft. Wie verhalte ich mich in bestimmten Situationen oder ehemaligen Kollegen gegenüber? Wie agiere ich zwischen den Ebenen?

Coaching unterstützt Sie / Ihre Mitarbeiter mit speziellen Methoden darin, Klarheit zu gewinnen. Dann können gute Entscheidungen getroffen werden. Noch einmal bezogen auf das Beispiel Führungsrolle wird im Coaching z. B. durch das Einnehmen verschiedener Perspektiven Situationen die Unsicherheit, Zweifel, Ängste genommen und eigene Prioritäten gesetzt. Das erspart Unternehmen menschliche und monetäre Ressourcen.

Meine Aufgabe als Coach ist dabei, in festgefahrenen Entscheidungsprozessen den Raum für Möglichkeiten zu öffnen. Oft gibt es mehr als die offensichtlichen zwei Optionen. Die Methode des Tetralemma ist ein klassisches Coachingtool, das ich sowohl als Format der systemischen Aufstellung als auch als Gesprächsvariante einsetze.

Probieren Sie es doch einmal aus!

 

 

 

Zurück