Pfeil nach oben

Unerfahren gute Entscheidungen treffen

Als neue, unerfahrene Führungskraft gute Entscheidungen treffen - Wie geht das?

Als neue, unerfahrene Führungskraft gute Entscheidungen treffen - Wie geht das?

Sie sind als Führungskraft neu, jung und unerfahren in Ihrem Job.

Sie fürchten sich davor, (Fehl-)Entscheidungen zu treffen?

Aus dieser Sorge heraus verzögern Sie womöglich wichtige und notwendige Entscheidungen?

Und jetzt?

 

Erfahrung kommt mit der Zeit. Sie ist oft hilfreich, aber auch kein Garant für gute oder gar bessere Entscheidungen. Deshalb können Sie - nicht nur als junge, unerfahrene Führungskraft - fehlende Erfahrung kompensieren ...

 

So geht´s:

 

Konzentrieren Sie sich präzise auf Ziele!

Fragen Sie sich immer wieder: Welche Ziele verfolge ich? Wie lautet das zentrale Ziel? Was soll mit der Entscheidung erreicht werden?

Formulieren Sie Ziele S.M.A.R.T*

Durch wiederholte Anwendung erarbeiten Sie sich Zielformulierungskompetenz. Sie profitieren davon.

Erarbeiten Sie sich Handlungsoptionen.

Aus einer Vielfalt von Handlungsoptionen können Sie dann reflektiert gute Entscheidungen treffen.

 

* Die SMART-Methode ist die derzeit gängigste Zielformulierungsmethode. Dabei stehen die Buchstaben für: S spezifisch, M messbar, A attraktiv, R realistisch, T terminiert.

Zurück